Social Media Trends 2021/22 – Übersicht

TikTok, Twitter, Facebook, Instagram, YouTube und Co. – die Trends in den sozialen Medien sind schnelllebig. Um sich in Social Media erfolgreich zu positionieren, sollte man die Trends stets im Auge behalten. Es gibt Social Media Trends verschiedenster Art, das kann zum Beispiel eine Challenge sein, ein beliebtes Hashtag oder ein viral gegangener Post. Wir stellen dir zum Abschluss des Jahres 13 Social Media Trends vor, denen du in diesem Jahr bestimmt auch schon begegnet bist und verraten dir die Trends, die das Jahr 2022 prägen werden.


Was ist ein Trend?

Trends gibt es nicht nur in Bezug auf Social Media, sondern auch in sämtlichen anderen Bereichen des Lebens. Dazu zählen Modetrends oder auch Lifestyle-Trends. Ein Trend kann eine kurzfristige Erscheinung sein, wie es in Social Networks oftmals der Fall ist. Hier kann ein Trend, z.B. eine Video-Challenge auf TikTok in zwei Wochen wieder vorbei sein. Es kann sich bei einem Trend aber auch um einen langfristigen Wandel handeln, wie der vollständige Umstieg über die Jahre von Mobiltelefonen zu Smartphones.

Beispiele

  • Hula-Hoop-Trend: Anfang des Jahres haben plötzlich immer mehr Nutzer auf Social Media angefangen sich Hula-Hoop-Reifen zu kaufen und sich zu filmen wie sie damit Sport machen. Auch die Industrie erkannte diesen Trend und produzierte Hula Hoops um die Umsätze zu steigern.
  • E-Scooter: Seit etwa 2 Jahren stehen sie überall in den Städten. Einfach via App anmelden und schnell von A nach B kommen.
  • New Work: Der Trend geht immer mehr zu alternativen Arbeitsmodellen. Prinzip von New Work: Die Arbeit soll in Zukunft mit den individuellen Interessen, Werten und Überzeugungen im Einklang stehen. Auch Work-Life-Blending genannt.
  • High-Waist-Hosen: Während um das Jahr 2000 Hüftjeans (auch Low-Rise-Jeans genannt) im Trend lagen, sieht man heutzutage fast nur noch Hosen mit hohem Bund.

Das kommt ganz auf den Bereich an, den wir uns anschauen. Auf sozialen Plattformen wie Instagram, TikTok oder Twitter entstehen Trends oft durch einzelne sogenannte „Trendsetter“. Während noch vor einigen Jahren Trendsetter hauptsächlich bereits bekannte Personen wie Promis oder Influencer waren, werden heutzutage Trends immer häufiger auch von bis dato völlig unbekannten Usern ins Leben gerufen.

Gerade auf Plattformen wie TikTok handelt es sich dabei häufig auch um eine große Portion Glück. Theoretisch kann auf TikTok nämlich jeder viral gehen (Lies dazu gerne unseren vergangenen Blogbeitrag um mehr über den TikTok Algorithmus zu erfahren!)

1. Salmon Bowl Food Trend von Emily Mariko

Mit diesem schnellen und einfachen Rezept ist Emily Mariko auf TikTok viral gegangen. Unter den Hashtags #salmonbowl oder #emilymariko finden sich unendlich viele Videos von Usern, die das Rezept nachkochen. Siehe dazu auch die Zahlen: 7.7 Mio Likes, 38.2K Kommentare, Shares: 212.6K.

@emilymariko

Best lunch of the week!

♬ original sound – Emily Mariko

2. Vacation Transition Trend

Unter dem Sound „Vacation“ von Dirty Heads – Nagma Mirajkar findet man tausende Transition Videos. Am Anfang zeigt der Nutzer sich meistens Zuhause, im Auto oder Flugzeug. Nach dem vermeintlichen Nieser gibt es eine Transition und der Creator ist im Urlaub zu sehen.

@ignaciaa_antonia

♬ „Vacation“ by Dirty Heads – Nagma Mirajkar

3. Zoom Conference Pranks

In Zeiten von Corona hat die Schule oder Uni hauptsächlich von Zuhause über Videokonferenz-Plattformen wie Zoom stattgefunden. So sind die beliebten Zoom-Pranks entstanden. Mit 8.8 Millionen Likes ist dieses Video eines der beliebtesten TikToks:

@samuelgrubbs Our WHOLE Zoom class pranked our teacher ?? #foryou #fyp #foryoupage #fyp #tiktok #viral #funny #trend #trending #lol #viealvideo #comedy #meme ♬ DilemmaChallenge – Mikoy ᵗᵈ

4. DNA Challenge

Bei der DNA Challenge stellen die Creator ihre Eltern und sich selbst mit ihren Nationalitäten, Haarfarben und Co. vor.

@youneszarou What’s your genes ?? #yzfamily ♬ Combination Taco Bell and Pizza Hut by Das Racist – Jinx

5. Generation Challenge

Bei der Generation Challenge zeigt der Nutzer verschiedene Generationen seiner Familie in einem Video.

@samanthasstone21 5 generations! #heymom #challenge #generational #fivegeneration #fivegenerationchallenge @jennifercooperstovall ♬ original sound – Samantha Stone

1. Tweet von Joe Biden (Meiste Likes)

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

2. Tweet von BTS mit dem Hashtag #StopAsianHate (Meist Retweetet)

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

1. Reels

Reels sind eigentlich sowas wie Instagrams TikToks. Genau wie bei TikTok auch, handelt es sich hierbei um kurze und unterhaltsame Videos, die sich mit Ton, Effekten und Kreativtools bearbeiten lassen. Bei den Instagram Reels finden sich dieselben Challenges und Trends wie bei TikTok wieder.

Carousel Posts sind Beiträge, die nicht nur aus einem Foto/Video bestehen, sondern aus mehreren. Bis zu 10 Fotos/Videos können in einem Beitrag gepostet werden. So entsteht eine Slideshow.

1. Zerstörung der CDU Teil 1: Inkompetenz von Rezo

Rezos Video zum Thema „Inkompetenz“ wurde über sechs Millionen Mal abgerufen, hat über 50.000 Kommentare und mit 631.000 Abonnenten ist er in diesem Jahr der Youtube-Spitzenreiter unter den erfolgreichsten deutschen Creators.

2. Influencer werben für mein Fake-Produkt von Marvin Wildhage

Sind Influencer für Geld bereit alles zu tun? Genau das testet Marvin Wildhage in diesem Video. Er erfindet eine Fake-Creme namens Hydro-Hype und bezahlt Influencer damit sie diese bewerben. Seiner Community eine Creme empfehlen ohne einmal in die Inhaltsstoffe geschaut zu haben?

Wenn man einen Blick in die Inhaltsstoffe wirft ist dort angeblich unter anderem Uran, Asbest und „pipikaka seed oil“ enthalten. Trotzdem konnte Marvin einige Influencer*innen dazu bringen sein Produkt zu bewerben. Mit diesem Video verzeichnete er im Jahr 2021 exorbitante Zuwachsraten auf seinem Kanal.

3. So endet Corona von maiLab

Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim stürmte Anfang des Jahres mit ihrem Video „So endet Corona“ die Youtube-Charts. In diesem Corona-Beitrag ergründet sie, nach wie vielen Corona-Impfungen wieder ein normaler Alltag möglich sein wird.

4. Musikvideo von The Weeknd „Save Your Tears“ auf YouTube

Das Musikvideo von The Weeknd ist auf Platz 1 der YouTube Charts. Er hat insgesamt in diesem Jahr 4,49 Milliarden Aufrufe weltweit erzielt und ist allein mit seinem Titel Save Your Tears in 50 Ländern in den Charts gelandet.

1. Social Commerce

Immer mehr Nutzer geben an, statt Google oder anderen Suchmaschinen, die sozialen Netzwerke zu nutzen um sich über bestimmte Marken zu informieren. Social Media wird immer mehr zum wichtigsten Marketing-Tool, wenn es darum geht Neukunden zu gewinnen und Produkte zu verkaufen.

2. User Generated Content

Die Beliebtheit von User Generated Content nimmt immer mehr zu. Die Nutzer lieben User Generated Content, weil er glaubwürdiger ist als Inhalte, die von den Marken selbst erstellt werden. Empfehlungen von anderen kommen vertrauenswürdiger rüber, insbesondere wenn sie von den Idolen der Nutzer kommen.

3. TikTok

Besonders TikTok ist im Vergleich zu den anderen sozialen Plattform seit 2020 enorm gewachsen. Es ist davon auszugehen, dass TikTok auch im Jahr 2022 zu den Top-Plattformen gehören wird. Sich als Marke dort einen Namen zu machen lohnt sich also, vor allem wenn man die Generation Z als Zielgruppe ansprechen möchte.


Kurzvideos

Der omnipräsente Trend in puncto Content Medium ist nach wie vor Bewegtbild. Nutzer:innen produzieren eigene Videos über TikTok oder Facebook/Instagram, weil diese Plattformen gute Features für das Produzieren von Videos mitbringen. Das Schneiden und Unterlegen mit Musik oder Hinzufügen von Filtern bzw Bearbeiten der Coloration ist kinderleicht. Das ermöglicht Usern das einfache und schnelle Produzieren von Videos. Wichtig: Der Content ist „snackable“. Kurzvideos, die schnell und verständlich von Usern aufgenommen und geteilt werden.

Um Social Media Trends zu ermitteln, bevor sie wieder vorbei sind oder bereits jeder zweite vor dir auf den Trend aufgesprungen ist, gibt es 2 Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit ist das Social Media Monitoring. Wenn du jemand bist, der sich sowieso für Social Media interessiert und viel Zeit dort verbringt, dürfte dir das leicht fallen und du hast sogar Spaß dabei. Beim Social Media Monitoring beobachtest und analysierst du redaktionelle und nutzergenerierte Inhalte auf den sozialen Plattformen.

Mit etwas Übung und Feingespür, erkennst du so bestenfalls auch Trends, die noch gar keine richtigen Trends sind, aber auf dem besten Weg dahin welche zu werden. Umso eher du bei Trends mitgehst, desto besser. Die zweite Möglichkeit ist ganz einfach die Trendsuche der Social Media Plattformen zu nutzen, wenn diese welche haben. YouTube oder auch TikTok stellen die Infos über aktuelle Trend-Challenges, Hashtags, Videos selber bereit:

YouTube Trends ermitteln
Quelle: Screenshot YouTube
Wenn du dich auf der YouTube Startseite befindest, gelangst du links über „Entdecken“ zu verschiedenen Kategorien, nach denen du filtern kannst. Unter anderem die „Trends“.
TikTok Trends ermitteln
Quelle: Screenshot TikTok
Siehe rot markiertes Kästchen: Unter Entdecken findest du die aktuellen Top-Suchanfragen, Hashtags oder benutzten Sounds.

Schau gerne regelmäßig auf netkins Blog vorbei! Hier informieren wir dich über neue Trends und teilen unser Google Know-How oder interessante SEO-Insights mit dir. Das Team von netkin wünscht dir einen guten Start ins Jahr 2022!

Vewendete Quellen:

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt

Inhalt

Melde dich für unseren Newsletter an!

Erfahre, wie dein Google Ranking aussieht

Setup von profitablen Kampagnen.