In Social Media Marketing

Pinterest ist ein 2010 gegründetes Unternehmen und bezeichnet sowohl ein soziales Netzwerk als auch eine visuelle Suchmaschine. Mithilfe der Onlineplattform können Nutzer ihre Interessen und Vorlieben durch das Pinnen von Bildern auf virtuellen Pinnwänden mit anderen Nutzern auf der ganzen Welt teilen. Pinterest zählt mit 265 Millionen Nutzern monatlich (weltweit) zu den größten sozialen Netzwerken auf der Welt, so eine Statistik der Seite Statista. Die Nutzerzahlen sprechen für sich. Wie du dir die Reichweite auf Pinterest zunutze machen kannst und wie eine effektive Marketingstrategie auf Pinterest aussieht erfährst du hier!

So funktioniert´s garantiert

1. Keywords benutzen

Der Titel sowie die Beschreibung deiner Pinnwände sollten stets Keywords enthalten, die zu deiner Marketingstrategie, den Nutzerinteressen und deinen Geschäftszielen passen.

2. Regelmäßig pinnen

Um deinem Ranking in der Pinterest-Suche etwas Gutes zu tun, solltest du jeden Tag am besten um die 5 mal etwas posten. Dafür reicht es auch schon, beliebte Pins anderer zu repinnen oder auch deine eigenen Pins zu repinnen. So schaffst du Engagement!

3. Optimierte Pin-Beschreibungen

Achte bei der Beschreibung darauf, dass sie nicht zu knapp ausfällt. Wie im ersten Tipp erwähnt, solltest du natürlich deine Keywords nicht vergessen! Verwende keine Hashtags und achte unbedingt auf die Groß- und Kleinschreibung.

4. Abwechslungsreichen Content bieten

Versuche nicht nur Fotos zu posten. Poste doch mal zur Abwechslung Videos, GIF`s, Statistiken oder Infografiken! So bringst du etwas mehr Leben in deine Pinnwände und sorgst für eine ansprechendere Optik.

5. Schwerpunkt auf die Anzahl der Repins anstatt auf Follower legen

Wie schon erwähnt, erhöhen Repins das Engagement, was wiederum für ein gutes Ranking in der Pinterest-Suche sorgt. Mit abwechslungsreichem und kreativen Content der auf deine Zielgruppe angepasst ist, kannst du die User dazu bewegen deine Pins zu repinnen.

6. Ein Unternehmenskonto erstellen

Falls du schon einen Privatkonto besitzt, kannst du diesen auch in ein Geschäftskonto umwandeln. Hast du noch gar keinen Pinterest-Account kannst du hier dein Unternehmenskonto eröffnen.

7. Impressum eintragen

Bei geschäftlichen Konten gilt wie bei den anderen sozialen Netzwerken die Impressumspflicht. Trage dies einfach in der Beschreibung ein.

8. Webseite verlinken

Pinterest prüft deine Webseite und sobald sie verifiziert wurde, wird deine Webseite in der Seitenbeschreibung angezeigt.

9. Pinterest mit den anderen sozialen Netzwerken verlinken

Gehe in die Einstellungen und verlinke dort deine anderen Social-Media-Auftritte, damit die User dir auch dort folgen können.

beispiel netkin pinterest
Beispiel: Soziale Netzwerke auf Pinterest verifizieren

10. Unternehmensalltag zeigen

Ermögliche den Usern einen Blick hinter die Kulissen und zeige etwas aus dem Betriebsalltag. Stelle Mitarbeiter vor oder halte Betriebsevents fest.

netkins Fazit

Aufgrund der hohen Nutzerzahlen ist Pinterest eine gute Möglichkeit die Reichweite deines Unternehmens zu vergrößern und deine Zielgruppe zu erreichen. Mithilfe unserer Tipps kannst du deine eigene Strategie entwickeln und so möglichst viel aus deinem Pinterest Marketing rausholen. Probier es einfach mal aus!

Verwendete Quellen

Pinterest Marketing – So nutzen Sie Pinterest für Ihr Unternehmen

4 Pinterest Marketing und SEO Strategien, die Traffic auf deine Website bringen

70 Tipps für das Pinterest Marketing

Statistiken zu Pinterest

Das könnte dich auch interessieren

Spotify Ad Studio als Marketinginstrument für Unternehmen?

Der Hype um Tik Tok: Wie Unternehmen davon profitieren

Recommended Posts

Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

ConversionSocial Media Kanäle Management