In Social Media Marketing

Für die meisten Unternehmen ist Instagram aus dem Marketing-Mix schon längst nicht mehr wegzudenken. Die hohen Nutzerzahlen sprechen für sich, nach Facebook ist Instagram das beliebteste soziale Netzwerk in Deutschland. Es gibt allerdings auch einige gern gemachte Fehler beim Aufbau eines Unternehmensprofils, die du dringend vermeiden solltest.

1. Follower kaufen

Das solltest du auf keinen Fall tun: Eine aktive Community ist und bleibt leider viel Arbeit. Die gekauften Follower sorgen zwar für eine hohe Zahl auf deinem Instagram-Account, da diese Fake-Follower aber meist Bots sind, liken und kommentieren diese nicht. Außerdem durchschauen die meisten diesen Trick sehr schnell. Es ist sehr auffällig, wenn jemand 10.000 Follower hat, aber nur 100 Likes unter den Bildern.

2. Content anderer Instagram-Nutzer kopieren und als eigenen ausgeben

Wenn du Inhalte anderer postest/teilst, musst du das unter deinem Post kenntlich machen. Wer das nicht tut, muss im schlimmsten Fall sogar mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

3. Spam

Bei anderen Nutzern ständig in den Kommentaren spammen und Werbung für das eigene Profil machen kommt überhaupt nicht gut an. Andere sind eher genervt und blockieren oder melden deinen Account vielleicht sogar.

4. Zu viel Eigenwerbung

Anstatt nur Bilder deiner Produkte und deiner Marke zu posten, solltest du darauf achten auch etwas Lifestyle-Content in deinen Kanal einzubauen. Nutzer könnten sonst schnell abgeschreckt und genervt sein.

5. URL in die Bildunterschrift setzen

Links unter Postings sind bei Instagram nicht klickbar. Besser: Link zu deiner Webseite in die Instagram-Biographie setzen!

6. Unpassende Inhalte posten

Der Content, den du veröffentlichst, sollte in erster Linie zu deinem Kanal passen. Poste nicht alles, was gerade viral geht.

7. Instagram-Stories ignorieren

Mehr als 200 Millionen Instagrammer nutzen Instagram-Stories. Sie sind ideal, um mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Darauf solltest du nicht verzichten. Sei authentisch und kreativ!

8. Keine richtige Social-Media-Strategie

Instagram ist eine riesige Plattform und um dort erfolgreich zu sein, musst du dich von anderen Nutzern abheben. Eine gute Strategie mit klaren Zielen, die du verfolgen möchtest, ist dabei unverzichtbar.

9. Instagram-Name ist nicht optimiert

Passende Keywords können helfen, dein Unternehmen in der Suche leichter auffindbar zu machen.

10. Hashtags falsch nutzen

Die häufigsten Fehler bei der Hashtag-Nutzung: Zu häufig oder zu selten Hashtags verwenden oder für den Inhalt vollkommen irrelevante Hashtags benutzen. Lies dazu auch unseren Artikel aus der Vergangenheit zum Thema Hashtags.

Wenn du diese 10 Fehler vermeidest und mit einer guten Strategie an die Sache rangehst, steht einem erfolgreichen Business-Profil bei Instagram nichts mehr im Wege! Der Aufbau einer engagierten Community ist viel Arbeit und braucht Zeit, aber mit einer guten Portion Hartnäckigkeit und Kreativität geht das schneller als du denkst. netkin hilft gerne bei Fragen und der Entwicklung einer gelungenen Social-Media-Strategie.

Verwendete Quellen

10 häufige Fehler beim Instagram-Marketing
Instagram-Marketing Fehler, die Social Media-Manager vermeiden sollten

Das könnte dich auch interessieren

IGTV – Was kann das neue Video-Feature auf Instagram?
Instagram Live für Unternehmen
6 Dinge, die man über Instagram wissen sollte

Recommended Posts

Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

Snapchat MarketingGoogle My Business