netkin®

14 Gründe, wieso du deine Google Ads nicht siehst!

13 Gründe wieso du deine Google Ads nicht siehst

Du schaltest seit einiger Zeit Anzeigen bei Google, aber deine Anzeige erscheint nicht in deinen Suchergebnissen? Das kann verschiedene Gründe haben. Wir nennen dir 14 Gründe, wieso du deine Anzeigen nicht bei Google findest!

Seine eigenen Google Ads suchen?

Als Werbetreibender ist es sehr verführerisch nach seinen eigenen Google Ads zu suchen. Denn man möchte ja sehen und kontrollieren, ob die eigenen Google-Anzeigen geschaltet werden. Google rät aber davon ab, da die Metriken dadurch verfälscht werden könnten. Unter Punkt 9 gehen wir ein wenig näher darauf ein. Aber auch die anderen Aspekte liefern wichtige Informationen darüber, warum du selbst deine Werbeanzeigen nicht siehst, wenn du nach ihnen googelst. Der Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern basiert auf eigener Erfahrung im Management von Ads-Kampagnen und Recherche in Bezug auf die Google Ads Qualitätsrichtlinien.

1. Aktivierter AdBlocker

Wenn du einen Werbeblocker in deinem Browser aktiviert hast, ist eine Anzeigenvorschau in Google Ads nicht möglich. Normalerweise wird bei Google Ads dann auch ein rotes Banner mit einer entsprechenden Fehlermeldung angezeigt.

So deaktivierst du den AdBlocker:

2. Deine Keywords haben einen niedrigen Qualitätsfaktor

Der Qualitätsfaktor wird anhand von 3 Kriterien ermittelt: Voraussichtliche Klickrate, Anzeigenrelevanz und Nutzererfahrung mit der Zielseite. Der Qualitätsfaktor kann einen Wert von 1 bis 10 haben und je höher dieser Qualitätsfaktor ist, umso relevanter stuft Google deine Anzeigen und Zielseiten ein. Ist der Qualitätsfaktor dagegen sehr niedrig, kann es sein, dass deine Anzeigen nicht ausgeliefert werden.

3. Google Ads Budget

Wurde das Tages- oder Monatsbudget für deine Anzeige bereits erreicht, wird deine Anzeige nicht mehr ausgeliefert.

4. Gebotseinstellungen

Du kannst die Gebotsstrategie „Angestrebter Anteil an möglichen Impressionen“ nutzen, wenn du möchtest, dass deine Anzeige an oberster Position, oben auf der Seite oder auf der ersten Seite der Google-Suchergebnisse ausgeliefert wird. Wenn du aber mehr Klicks oder Conversions generieren möchtest, eignet sich die Strategie „Ziel-CPA (Cost-per-Action)“ besser. Es gibt noch mehr Möglichkeiten die Gebotsstrategie zu optimieren. Auf diese werden wir in einem anderen Artikel eingehen.

5. Max. CPC Gebot

Eventuell ist dein max. CPC Gebot (Cost per Click) zu niedrig eingestellt. Das führt dazu, dass deine Anzeige nicht auf der ersten Seite zu sehen ist, sondern erst auf einer der nachfolgenden.

6. Geographische Ausrichtung

Wenn deine Google Ads Kampagnen nur in bestimmten Ländern oder Regionen geschaltet werden, zum Beispiel nur in NRW, wirst du deine Anzeigen nicht sehen können, wenn du gerade in München surfst.

7. Spracheinstellung

Die Spracheinstellungen deiner Google Ads Kampagnen und die deines Browsers bestimmen auch maßgeblich deine Suchergebnisse. Demnach wirst du beispielsweise Anzeigen auf Englisch nicht in der deutschen Google-Suche finden.

8. Google Such-Historie

Deine Google Suchergebnisse basieren zu einem großen Teil auf deinem bisherigen Suchverhalten. Das könnte ein Grund sein, wieso du deine Anzeige nicht siehst. Hier hilft Cookies löschen, im Inkognito-Modus oder auch von einem anderen PC aus surfen.

9. Google Klick-Historie

Dieser Punkt ist sehr wichtig! Wenn du häufig nach deinen eigenen Keywords suchst, um deine Anzeige zu sehen und dann nicht geklickt wird, kann es sein, dass deine Anzeige in Verbindung mit diesen Keywords irgendwann nicht mehr gezeigt wird. Google geht durch das wiederholte nicht-klicken davon aus, dass diese Anzeige nicht relevant für den Nutzer ist. Das hat wieder etwas mit dem Qualitätsfaktor zu tun, den wir weiter oben bereits erklärt haben. Mehr Infos findest du hier unter Anzeige suchen.

10. Google Ads Werbezeitplaner

Kontrolliere nochmal deine Einstellungen im Werbezeitplaner! Werden deine Anzeigen vielleicht nur an bestimmten Wochentagen zu bestimmten Uhrzeiten geschaltet?

11. Geräte-Einstellungen

Du suchst von deinem IPhone aus nach deiner Anzeige und kannst sie nicht finden? Dann ist eventuell die Schaltung deiner Anzeige auf mobilen Endgeräten deaktiviert! Das kann zum Beispiel dann passieren, wenn deine Webseite nicht auf mobile Endgeräte ausgerichtet ist. Es ist daher sinnvoll, die Webseite auch für Mobilgeräte zu optimieren. netkin hilft dir gerne dabei!

12. Anzeige noch nicht freigeschaltet/abgelehnt

Bevor eine Anzeige freigeschaltet wird, wird diese erst einmal überprüft. Das geht normalerweise schnell, eventuell dauert es aber auch mal länger. Vielleicht entspricht deine Anzeige aber auch nicht den Google Ads Richtlinien und wurde abgelehnt. Dafür kann es verschiedene Gründe geben, wie zum Beispiel ein nicht funktionierendes Ziel. Google informiert dich über den Richtlinienverstoß und sobald du diesen beseitigt hast, sollte deine Anzeige auch wieder freigeschaltet werden.

13. Kampagne, Anzeigengruppe oder Anzeige pausiert oder deaktiviert

Deine Anzeige kann nur ausgeliefert werden, wenn sie auch aktiv ist. Kontrolliere auf Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Anzeigenebene, ob der Status „aktiv“ anzeigt.

14. Abrechnungsprobleme

Vielleicht gab es Abrechnungsprobleme und du siehst deshalb deine Anzeigen nicht mehr. Ist deine Kreditkarte abgelehnt worden oder kürzlich abgelaufen? Dann erfolgt keine Auslieferung deiner Anzeigen. Google pausiert direkt deine Ads-Kampagne. Kontrollieren kannst du das oben rechts im Google Ads Manager unter „Abrechnung“. Es gibt aber auch eingangs eine Fehlermeldung dazu, sobald du dich ins Konto eingeloggt hast.

Zu guter Letzt ein Tipp:

Am besten benutzt du nicht die Google Suche, um deine Anzeigen zu suchen! Den Grund dafür findest du unter Punkt 9 Google Klick-Historie. Benutze lieber das Google Ads Anzeigenvorschau-Tool, wenn du sehen möchtest, ob deine Anzeige ausgespielt wird. Klicke hierfür auf „Tools und Einstellungen“ und dann auf „Anzeigenvorschau und -diagnose“. Du kannst dann nach beliebigen Keywords suchen, um zu sehen, ob deine Anzeige ausgeliefert wird, ohne dass der Qualitätsfaktor darunter leiden muss!

Screenshot: Google Ads Anzeigenvorschau-Tool

Du hast alle 14 Punkte überprüft, aber deine Anzeige wird in der Anzeigenvorschau immer noch nicht angezeigt? Dann wende dich gerne an das Team von netkin® Digital Marketing und wir gehen der Ursache auf den Grund!

Das könnte dich auch interessieren
Die mobile Version verlassen