LinkedIn fürs Business

Mehr Reichweite mit Social Media! Unternehmen kennen die Vorteile von Sozialen Medien und nutzen sie auch. Nicht immer gelingt es die passenden Inhalte zu schaffen oder Ressourcen für das Online Marketing dauerhaft einzusetzen. Vor allem fehlt es oft an einer zieführenden Strategie. Ohne eine Zielsetzung können Social Media Manager die Erfolge nicht messen oder Maßnahmen anpassen. Im Folgenden fünf Linkedin-Tipps für Unternehmen, die mehr aus ihrem Social Media Management rausholen wollen.

Fünf Funktionen des LinkedIn-Netzwerks, die Sie kennen sollten

LinkedIn ist das weltweit größte berufliche Netzwerk. Hier werden Experten aquiriert. Unternehmen erkennen anhand der Profile und deren CV das Potential für neue Projektmitarbeiter. Aber auch Themen wie etwa Big Data, Cloud Server oder andere B2B-Produkte können Unternehmen präsentieren und potentiellen Kunden vorstellen.

 

LinkedIn

Screenshot v. LinkedIn: Zum Vergrößern Bild anklicken

1. Update-Funktion

Berichten Sie regelmäßig über neue Funktionen, Events oder die Erfolgsgeschichten des Produkts. Veröffentlichen Sie das Update auf dem Corporate Blog und kommunizieren Sie dann die Neuigkeiten auf LinkedIn unter Update veröffentlichen. Auf diese Weise gelangen Besucher auf Ihre Internetpräsenz. LinkedIn kann auch als eigene Suchmaschine gesehen werden. Durch Ihre Updates gewinnen Sie an Reichweite. Interessenten gelangen auf Ihr Profil und ihre Referenzen.

 

 

Bloggen auf LinkedIn

Screenshot v. LinkedIn: Zum Vergrößern Bild anklicken

 

2. Bloggen auf LinkedIn

LinkedIn bringt eine Blogfunktion mit. Unter Beitrag veröffentlichen können LinkedIn-Nutzer Inhalte mit Mehrwert schaffen. Was sind Inhalte mit Mehrwert? Geben Sie Tipps und sehen Sie ihre Besucher vor allem von der menschlichen Seite. Sie möchten keine zu werblichen Artikel lesen. Der Text sollte strukturiert sein und leicht verdaulich. Selbst wenn es um trockene Themen geht- achten Sie auf eine einfache Sprache. Der Durchschnitts-User geht nach dem Prinzip „skim and scan“ vor und überfliegt den Text. Nutzen Sie daher Zwischenüberschriften, um auf wichtige Passagen aufmerksam zu machen.

3. Unternehmensseite einrichten

Eine Präsenz des Unternehmens kann von jedem LinkedIn-Nutzer eingerichtet werden. Selbst diese Microsite besitzt eine Update-Funktion, mit der man seine Follower bzw. sein Netzwerk auf den neuesten Stand (Events, Erfolgsgeschichten des Unternehmens,…) hält. Füllen Sie die Unternehmensseite mit allen erforderlichen Informationen und reichern Sie den Eintrag mit relevanten Suchbegriffen für Ihr Business an. So fügen Sie eine Seite für Ihr Unternehmen hinzu: Zur Hilfeseite.

4. LinkedIn-Werbeanzeigen

Mit LinkedIn Ads entscheiden Sie sich für eine höhere Reichweite. Sie schalten zielgruppengerechte Online-Werbung zu eigens festgelegten Beträgen. Dies ist erst sinnvoll, wenn der Kanal mit Leben gefüllt ist. Human Resource und Recruiting: Sollten Sie auf der Suche nach neuen Fachkräften sein, dann ist dies die ideale Methode, um schnelle Ergebnisse zu erzielen.

5. LinkedIn-Gruppen

Etablieren Sie sich in einer eigenen Gruppe als Experte oder mischen Sie mit als Spezialist für Ihr Thema. Auf diese Weise knüpfen Sie neue Kontakte und gewinnen zudem eine Community, in der auch Ihre zukünftigen Kunden dabei sein werden.

Beratungsleistung

Die Social Media Experten von netkin helfen Ihnen LinkedIn effektiv für Ihre Werbekampagne zu nutzen. Wir beraten Sie gerne. Mehr Infos!

Recommended Posts

Kommentar hinterlassen

*