Der Hype um Tik Tok: Wie Unternehmen davon profitieren

Tik Tok (im Ursprungsland China „DouYin“) bezeichnet ein soziales Netzwerk, ähnlich wie Instagram, mit einem Schwerpunkt auf Musik und Tanz. Allerdings wird hier nicht über Fotos kommuniziert, sondern ausschließlich über selbstgedrehte, mit Musik hinterlegten Videos zu denen meistens getanzt und mitgesungen wird.

So funktioniert die Trend-App

Bei Tik Tok handelt es sich um kurze Videos, meist nur ein paar Sekunden lang, in denen zu Musik getanzt wird und synchron die Lippen mitbewegt werden. Ganz ähnlich wie bei der Vorreiter-App „musical.ly“, welche aber von Tik Tok gekauft und ersetzt wurde. Mithilfe von Effekten lassen sich die Videos in der App bearbeiten. Möchte man eine Zielgruppe mit bestimmten Interessen erreichen, kann man die Videos ganz einfach mit Hashtags jeglichen Kategorien zuordnen.

Gut zu wissen: mit der App kann man sogar Geld machen! In Live-Streams können Nutzer ihren Idolen Geld spenden.

Tik Tok als Werbeplattform für Unternehmen?

Tik Tok birgt für Unternehmen großes Potenzial, besonders wenn die Zielgruppe auf junge Zuschauer unter 20 abzielt. Während hierzulande Tik Tok bisher noch nicht als neue, fundierte Marketingstrategie genutzt wird, experimentieren in China bereits namhafte Brands wie Adidas Neo mit der App. Aus deren Erfahrungswerten könnte man auch in Deutschland wertvolle Rückschlüsse ziehen. Damit ein Video auf Tik Tok bei den Zuschauern ankommt und Unternehmen die Aufmerksamkeit auch halten können, ist es von großer Bedeutung die Trends im Auge zu behalten und auf diese schnellstmöglich zu reagieren. Was einmal funktioniert hat, funktioniert beim 3. oder 4. Mal eventuell schon nicht mehr. Hier ist Abwechslung gefragt. Ein guter Weg könnte gerade bei Mode- und Beautybrands auch die Zusammenarbeit mit bekannten Influencern sein, sowie es seit Jahren auch auf der sozialen Plattform Instagram funktioniert.

Human Recruiting

Auch für die Mitarbeitergewinnung der Firmen könnte Tik Tok eine Hilfe sein, zum Beispiel indem man lustige oder interessante, kurze Momentaufnahmen aus dem Arbeitsalltag mit Kollegen zeigt. Unter dem Hashtag „#lovemyjob“ haben schon zahlreiche User Tik Toks vom Arbeitsplatz hochgeladen, teilweise mit Tausenden von Likes. Bedeutet das nun, dass Tik Tok für Unternehmen als Marketingstrategie nicht mehr wegzudenken ist? Fakt ist auf jeden Fall, die Möglichkeiten und das Potential für Unternehmen sind groß, wenn die Zielgruppe jung ist und man bezüglich Trends und Abwechslung stets am Ball bleibt. Es könnte sich für Unternehmen also durchaus lohnen, sich mit der Tik Tok-App zu befassen und zu experimentieren, um zu sehen inwiefern man mit dem Konzept Erfolge erzielen kann.

Tik Tok: Löst die Musik-App bald auch Instagram ab?

Tik Tok fällt durch das enorme Wachstum was die Nutzerzahlen betrifft, vorallem in den letzten Monaten auf. So ist die App bei einem App-Ranking der besten kostenlosen Apps im Google Play Store auf Platz 4 gelandet. Instagram dagegen erreichte nur den 11. Platz. Im Apple App Store sieht es allerdings ein bisschen anders aus: Dort erreichte Tik Tok den 8. Platz, während Instagram auf dem 3. Platz thront. Trotz des großen Wachstums der App, bleibt Instagram bisher unter den Lieblingsapps vieler Nutzer. Die Gefahr, dass Tik Tok Instagram komplett ablösen könnte, ist eher gering. Was mit hoher Wahrscheinlichkeit der Tatsache zugrunde liegt, dass Tik Tok hauptsächlich bei sehr jungen Nutzern unter 20 beliebt ist.


Quellen:

Trend-App TikTok – Wie sich Brands auf das neue SnapChat vorbereiten können

Warum Musical.ly aus den App Stores verschwinden musste

TikTok erobert die Welt: Dieses Start-up soll bald wertvoller sein als Uber

Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

texten-mit-netkintiktok-musik-app-netkin-digital-marketing