Lead-Typen bei Google Ads

Hier lernst du die verschiedenen Lead-Typen bei Google Ads kennen.

Was ist ein Lead?

Ein Lead bezeichnet eine Kontaktanbahnung und/oder die Angabe von Kontaktinformationen durch potenzielle Interessenten. Durch diese Angabe wird der Kontakt zum Lead. Die drei wichtigsten Lead Stadien sind die Lead-Generierung, der Marketing Qualified Lead (MQL) und der Sales Qualified Lead (SQL).

Lead-Typen

Es gibt verschiedene Lead-Typen. Man kann sie in die verschiedenen Arten und die verschiedenen Stadien unterscheiden.

Direkte AnfragenInboundVerschiedene
Kontaktformulare (Umfrage, Gewinnspiel)Anrufe über die WebseiteAngelegte Kundenkonten
AngebotsanfragenAnrufe über AnzeigenNewsletter Anmeldungen
Angeforderte Rückrufe über die WebseiteBestellung von Infomaterial
Konkrete KontaktanfrageAbgabe von Kontaktdaten im Rahmen eines Downloads
Download eines Lead-Magneten
Kontaktdaten in Form von Visitenkarten (offline, nicht von Bedeutung für Google Ads)

Drei verschiedene Lead-Stadien:

Lead-Typen
Lead-Stadien

Unqualifizierte Leads

Ein unqualifizierter Lead ist die erste Kontaktanbahnung. Es ist ein loses Interesse, welches meistens noch keine konkrete Kaufabsicht beinhaltet. Diese Leads haben für den Werbetreibenden noch nicht so eine hohe Qualität, und es gibt sie in hoher Anzahl. In diesem Stadium ist es deine Aufgabe, herauszufiltern, welche Leads eine reelle Chance auf einen Vertragsabschluss/Kauf haben. Dieser Vorgang nennt sich Lead-Scoring und ist wichtig, denn nur wenige dieser Leads entwickeln sich zum MQL.

Marketing Qualified Lead (MQL)

Diese Phase ist die Buyers Journey. Diese ist Arbeit des Marketing Teams. Es besteht eine unverbindliche Kaufabsicht des Interessenten, wodurch sein Interesse bekräftigt wird. Die hier hinterlassenen Kontaktdate werden zum Dialogaufbau eingesetzt. Während dieses Vorgangs gewinnt der Lead an Qualität. Dies setzt voraus, dass das Interesse des potenziellen Käufers immer konkreter erscheint. Das Ziel des Marketing-Teams ist es nun, die Kaufabsicht des Interessenten zu stärken, was sie durch mehr produktbezogenen Content umsetzen.

Sales Accepted Lead (SAL)

In der Phase des Sales Accepted Leads ist der verfügt der MQL über ausreichend Informationen und Interesse am Produkt, sodass sie der Vertrieb akzeptiert und jetzt dafür verantwortlich ist, zu prüfen ob dieser Lead in die Kaufentscheidungsphase gebracht werden kann.

Sales Qualified Lead (SQL)

Die vierte Phase ist der Sales Qualified Lead (SQL). Dies ist die Übergabe des Leads vom Marketing-Team an den Vertrieb. Zu diesem Zeitpunkt hat der Lead eine hohe Qualität ist somit von großem Wert. Die Wahrscheinlichkeit, dass er einen Kauf erzielt ist sehr hoch. Die Aufgabe des Vertriebs ist es, den SQL jetzt dazu zu nutzen, den Kunden bei der Entscheidungsfindung für das Produkt zu unterstützen. Dies geschieht z.B. durch die Beantwortung konkreter Fragen des Interessenten zum Produkt oder der Abwicklung. Hier werden Zweifel durch konkrete Lösungen beseitigt.

Für welche Branchen sind diese Lead-Typen relevant?

Die Lead-Typen sind generell für alle Branchen relevant. Der Unterschied zwischen B2B- und B2C Lead-Generierung ist nicht groß. Denn Du solltest immer beachten, dass jeder Kunde aus dem B2B-Bereich gleichzeitig auch eine Privatperson ist und somit auch über die Wege des B2C zu erreichen ist. Somit kannst du durch die B2C Lead-Generierung auch B2B Kontakte knüpfen und andersherum.

So ist das Wissen über die Kunden, die Ermittlung des Potentials des Leads, der Aufbau der Kampagnen, die Einrichtung von Landeseiten, sowie die Erfolgskontrolle in beiden Fällen Bestandteile des Prozesses. Bloß der Inhalt unterscheidet sich teilweise. Außerdem werden teils andere Plattformen genutzt.

Die B2B Lead-Generierung macht es möglich, qualifizierte Kundenkontakte herzustellen. Diese werden anhand eines ersten Interesses an deinem Produkt oder deiner Dienstleistung aufgebaut. Durch die Lead-Generierung kannst du dann geschäftsrelevante Kontakte zum richtigen Zeitpunkt, mit der passenden Ansprache kontaktieren.

Die B2B-Leadgenerierung läuft eher über Plattformen wie Xing, LinkedIn und vielen mehr. Die B2C-Leadgenerierung eher über Instagram, Pinterest, Facebook, TikTok und Co.

Natürlich überschneiden sich aber auch viele Plattformen, wie durch Google Ads in der Google Suche und Google Partnerwebseiten. Auch alle Lead-Typen können für beide Bereiche genutzt werden. Bis auf Umfragen und Gewinnspiele, diese eignen sich mehr für den B2C-Bereich.

Mit beiden Formen erhältst du für dein Unternehmen Neukunden und generierst somit auch mehr Ertrag und Umsatz.

Wie generiere ich Leads über Google Ads?

Was ist Lead-Generierung?

Die Lead-Generierung kann auch als Interessentengewinnung bezeichnet werden. Sie ist eine Methode aus dem Marketing und befasst sich mit der Erzeugung von Interaktionen mit Interessenten. Sie kann im Rahmen des Dailogmarketings, Permission-Marketings und/oder Inbound-Marketings eingesetzt werden. Das Generieren von hochwertigen Leads ist eine fundamentale Aufgabe der Neukundengewinnung. Diese ist ein Treiber für das Wachstum deines Unternehmens. Es ist der erste Meilenstein der Customer Journey.

Voraussetzung für das Generieren von Leads

Es gibt verschiedene Voraussetzungen für ein erfolgreiches Lead Scoring: Neben einer engen Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb, müssen die Kriterien für den idealen Lead definiert werden und es muss festgelegt werden, welche Onlineaktivitäten des Leads als aussagekräftig gelten. Nur wenn beide Abteilungen auf das gleiche Ziel hinarbeiten und Hand in Hand agieren, können sie sich gegenseitig ergänzen und gemeinsam die gesetzten Ziele erreichen.

Optimierte Landeseite für die Leadgewinnung

Eine optimierte Landeseite ist ein sehr wichtiger Bestandteil für die Leadgewinnung. Mit einer optimierten Landeseite kannst du Interessenten für ein Produkt/Dienstleistung begeistern und sie überzeugen. Um saubere A/B Tests durchführen zu können und somit die perfekte Landeseite zu optimieren kannst du die Funktion „Google Ads Experimente“ nutzen.

Hier kannst du verschiedene Einstellungen und ihre Auswirkungen miteinander vergleichen. Diese Tests solltest du fortlaufend durchführen, da eine nachweislich verbesserte Landeseite schnell bares Geld wert ist.

In den meisten Fällen ist die Landeseite nicht die Startseite der Webseite. Denn der Besucher sollte direkt das finden, wonach er sucht. Um das zu garantieren solltest du im besten Fall pro Anzeigengruppe eine eigene Landeseite einstellen. Auf diesen Seiten sollten dann relevante Angebote und die Alleinstellungsmerkmale zu finden sein. Außerdem solltest du die Lead-Typen ansprechen und Handlungsoptionen anbieten.

Auch ist es wichtig, die Landeseiten jeweils auch für Mobilgeräte zu optimieren, um jegliche Nutzer anzusprechen. Dieser Traffic führt nicht automatisch zur Anfrage, aber ist wichtig, um das Lead-Potenzial auszuschöpfen.

Fazit

Warum ist Leadgenerierung wichtig?

  • Du kannst deinen Kundenstamm ausbauen
  • Du erfährst durch qualitativ hochwertige Leads genaue Informationen über die Bedürfnisse deiner Kunden und kannst damit dein Angebot noch verbessern oder ausbauen
  • Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ein Kunde auch zum Bestandskunden wird
  • Auch deine Google-Ads-Kampagnen kannst du dann gezielter mit den für deine Kunden relevanten Inhalten ausspielen
  • Du hast die Chance, deine Verkaufszahlen beachtlich zu steigern

netkin hilft dabei, Leads über Google Ads zu gewinnen

Wenn Du Leads über Google Ads generieren möchtest, solltest Du von Beginn an planvoll vorgehen. Schnelle Erfolge sind nicht selten, jedoch können sie mit langfristiger Optimierung die Gewinnung hochwertiger Leads automatisieren. Wichtig ist, dass du deine Ziele vorab genau definierst. Du solltest dabei früh für passende Anzeigen und optimierte Landingpages, die speziell auf Ihre Zielgruppe abgestimmt sind, sorgen. netkin hilft dir dabei, all dies zu erreichen und berät dich gerne im Bereich der Lead-Generierung.

Meistgelesene Artikel

Verwendete Quellen:

Beratungstermin vereinbaren

Finde in unserem Kalender einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch.

Oder rufe direkt an: 0221 669 514 23 (Du sprichst direkt mit einem unserer SEA-Manager:innen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhalt

Inhalt

Melde dich für unseren Newsletter an!

Erfahre, wie dein Google Ranking aussieht

Setup von profitablen Kampagnen.