Recap zur WebVideoCon 2017 – Digital Cologne, IHK Köln

Video-Marketing-Konferenz 2017

22. Juni Köln 2017 – Heute fand die 3. WebVideoCon in Köln im Hause der IHK Köln statt. Das ist die von netspirits ins Leben gerufene Video-Marketing-Konferenz, bei der es sich nicht nur um das reine Format Video dreht, sondern auch um die vielen Facetten von Bewegtbild. Dies bewies auch die heutige Video-Konferenz, die sich insbesondere durch Themen auszeichnete wie Webvideos von Influencern oder Bewegtbild als Video-Snack-Content.

Zunächst ein kurzer Rückblick auf vergangene WebVideoCons:

2015 Premiere der Web Video Conference: Social Media Experte Hendrik Unger vergleicht den Konsum im Internet mit dem Konsum eines Kinderbuchs. Und wie seede ich erfolgreich meine Videos im Internet. Hier ging es also um den Erfolg mit Videos im Netz und YouTube als effektive Plattform für Webvideos.

2016 Video-Marketing Strategien: Caitlin Bigelow, Marketing Director bei der Rokenbok Toy Company in San Diego erläutert wie das Unternehmen mit YouTube online erfolgreicher wurde! Christian Tembrink referiert über SEO und Videomarketing und darüber, wie man sich als Unternehmen bei YouTube als Marke aufstellt.

2017 Videos als Snack Content – Der Nutzer im Mittelpunkt: Diesmal stand der Kunde als Mensch im Mittelpunkt. Warum ist es wichtig Kauferlebnisse zu schaffen? Wie erreichen Video-Inhalte den User. Wie können Unternehmen mit Influencern zusammenarbeiten um die Zielgruppe zu erreichen?

Hier ein Überblick der Kernthemen und Speaker:

  • Wie du mit YouTube deine unternehmerische Zukunft sicherst, Christian Tembrink, netspirits
  • Die Wirkung von personalisierten Videos im E-Mail Marketing, Joscha Keller, ClipVilla GmbH
  • YouTuber-Marketing: Der schmale Grat zwischen Chaos, Content und Commerce, Holger Geißler, YouGov Deutschland
  • Einfach machen lassen – Mitarbeiter als erfolgreiche Web-Video-Produzenten, Martin Widenka, Thomas Cook
  • Der neue Erfolgstrend: Snack Content, Franz-Josef Baldus, koelnkomm
  • Influencer Commerce: Der nächste Schritt für B2C-Marken, Duncan Reid, Stilnest
  • Die Kraft von Videos im B2B nutzen, Julia Lenhard, LogMeIn
  • YouTube: Aufmerksamkeit ist die neue Reichweite, Moritz Dickfeld, Brand Engagement Lead, Google

Ich bin ein Video und sorge für die Ausschüttung von Glückshormonen

Christian Tembrink eröffnete, nach dem Grußwort von Ulf Reichardt, IHK Köln, die WebVideoCon 2017 mit einem
ansteckenden Lachen. Was sich als ein guter Einstieg für die folgenden Learnings erwies. Hier einmal stichpunktartig zusammengefasst:

  • Sieh den Kunden als Menschen und kenne seine Bedürfnisse
  • Sorge im Internet und auf Webseiten für ein positives (Kauf)Erlebnis
  • Mikro Moments schaffen (Die Kurzdefinition: Ein Micro-Moment ist eine intentionsgesteuerte Aktion auf einem mobilen Endgerät.)
  • Kontaktpunkte für verschiedene Charaktertypen auf der Website schaffen (rationaler vs. emotionaler Typ).
  • Videos nutzen um Werbebotschaften zu transportieren
  • Werbebotschaften mit Emotionalem verknüpfen: Videos schaffen das am besten

Nicht der Kunde, sondern der Mensch mit seinen Emotionen steht hier im Mittelpunkt. Dies und noch andere Faktoren basieren auf Erkenntnissen der Wirtschafts- und Verkaufspsychologie, so Christian Tembrink, Geschäftsführer von netspirits.

Christian Tembrink

E-Mail Marketing mit Videos?

Das funktioniert sogar ganz gut. Joscha Keller arbeitete im Auftrag eines Bankinstituts und mit einer eigens entwickelten Software an einer Videokampagne. Potenzielle Kunden und andere Interessenten wurden mit einem animierten Video -integriert in einer E-Mail- zu einer Bustour eingeladen.

Das waren die Outcomes dieser Videokampagne:

  • höhere Öffnungsrate der E-Mails
  • funktioniert besser als ein Textlink
  • Mehr Teilnehmer für die Bustour
  • hoher Entertainment-Faktor

Wer mehr über die Software erfahren möchte, kann sich direkt an Joscha Keller bei XING wenden.

Snack Content? Bitte mehr davon!

Vine ist eine Social Media Plattform, die jetzt zu Twitter gehört. Mit Vine können kurze Videosequenzen gedreht werden. Dazu nimmt man einfach das Smartphone und klickt auf die Vine App. Und schon kann es losgehen. Ein großer Trend damals wie heute. Unternehmen konnten mit sogenannten Stop-Motion Videos die Aufmerksamkeit des Nutzers effektiv auf sich ziehen. Jeder Nutzer konnte Minivideos selber drehen, schneiden und mit Musik unterlegen. Es gibt da jemanden, der sich außerordentlich viel damit beschäftigt hat.

Snack Content

Franz-Josef Baldus hat seine Leidenschaft für Vine Videos zu seinem Beruf gemacht und arbeitet unter anderem auch für die Jung von Matt Academy in Hamburg. Er erzählt uns, wie man mit Stop-Motion Videos kurzen Video Snack Content produziert ohne dabei große Ausgaben zu machen oder Ressourcen für Schnitt und Ton zu beanspruchen. Herr Baldus hat uns außerdem gezeigt, wie man ein kleines Video in sekundenschnelle mit der App Cute Cut dreht.

Weitere Video- bzw. Bewegtbildformate, die unser Sprecher als den immer noch gegenwärtigen Trend bezeichnet:

  • Gifs
  • Infografiken mit Gifs
  • Cinemagraphs
  • Stop-motion Videos
  • Bewegtbild Snacks für Blogs

Ein durchaus spannendes Thema für jede Kreativ-Abteilung, Marketing oder Vertrieb.

Die neue Reichweite lautet Aufmerksamkeit!

Moritz Dickfeld sagt, dass in vielen Fällen die Reichweite keine Rolle mehr spielt. Aufmerksamkeit ist viel wichtiger, wenn man gesehen und gehört werden möchte. Als Mitarbeiter von Google weiß er natürlich wovon er redet. YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und ist erwachsen geworden. Dort tummeln sich nicht nur Influencer, die einen Haul zelebrieren. Nein, längst platzieren sich Unternehmen auf YouTube und positionieren sich. Sie zeigen Produktvideos, Video-Tutorials und Imagevideos, um Aufmerksamkeit für ihre Dienstleistung oder Produkte zu bekommen.

Was die Netzgemeinde zur Bewegtbild-Konferenz sagt

Zusammengefasst

Videomarketing zählt nach wie vor zu einer effektiven Online Maßnahme seine Zielgruppe auf emotionaler Ebene zu erreichen. Videos lassen Conversionsraten in die Höhe schnellen. Unternehmen sollen im Netz und auf der Website Erlebnisse schaffen und mit Influencern kooperieren, die zur Marke passen. Wir sind weiterhin gespannt. Soviel sei gesagt: Es hat Spaß gemacht. Willkommen zur Webvideocon 2018! Zwischen den Vorträgen gab es neben den Video Snacks auch richtig leckere essbare Snacks und Getränke. Wer also noch nicht da war, sollte im nächsten Jahr dabei sein und von den Vorträgen profitieren. Mit Menschen aus der Video- und YouTube Szene netzwerken und mit Online Marketing Agenturen oder Unternehmen, die erfolgreich mit Webvideos arbeiten in direkten Kontakt treten.

Weitere Infos im Social Media Netzwerk unter #wvc17 oder hier https://www.web-video-con.de/

Leave a Comment

*

Start typing and press Enter to search

SMX 2017 in MünchenStart-Up Konferenz Pirate Summit 2017