In News

Instagram hat sich kürzlich von dem „Abonniert“-Reiter verabschiedet. Welche Folgen hat das für die Instagram-User und vor allem für Unternehmen?

Stalking-Funktion verschwunden

Bis vor Kurzem konnte man noch sehen, was Freunde, Familie und Co. so auf Instagram liken. Dazu musste man in der Fußleiste nur rechts auf das Herz tippen und dann den Reiter „Abonniert“ wählen. Hier wurde in chronologischer Reihenfolge aufgelistet, was die von dir abonnierten Personen liken, kommentieren oder welchen neuen Personen sie folgen.

Das Ganze sah in der App so aus:

instagram stalkingfunktion
Screenshot: https://www.techbook.de/apps/social-media/instagram-stalking-abonniert-reiter

Seit Anfang letzter Woche gibt es diese Funktion nicht mehr und die Zeit, in der man sich über die Aktivitäten des Partners, der Arbeitskollegen und sämtlichen anderen Nutzern informieren konnte hat ein Ende.

Was bedeutet das für die User?

Für den normalen User kann diese Neuerung einige Vorteile mit sich bringen. Viele Nutzer, besonders Personen, die in einer Partnerschaft leben, kennen die Tücken des „Abonniert“-Reiters vielleicht schon. Nicht selten kam es zu Streitigkeiten, wegen irgendwelcher Bilder, die der Partner von irgendwelchen Personen geliket hat. Darüber muss man sich in Zukunft keine Gedanken mehr machen. Auch deine Arbeitskollegen oder der Chef sieht ab sofort nicht mehr, was du likest und wem du folgst.

Was bedeutet das für Unternehmen?

Für Unternehmen kann diese Veränderung ein klarer Nachteil sein. Für die Steigerung der Brand Awareness einer Firma, war der „Abonniert“-Tab von Relevanz, sobald Nutzer ihre Fotos und Videos liken und kommentierten oder ihrem Account folgten. Wieso liegt auf der Hand: Dadurch, dass die User liken oder kommentierten, wurden mit großer Wahrscheinlichkeit auch ihre Abonnenten auf die Firmen-Profile aufmerksam. Wenn einigen von denen, diese Beiträge ebenfalls gefallen, geht dieser Kreislauf immer so weiter und die Impressionen werden immer größer. Dieser Multiplikator-Effekt ist seit der Umstellung verloren gegangen.

„Simplizität war der treibende Faktor.“

Instagrams Head of Product Vishal Shah

So begründet Instagram die Entfernung des Features

Instagrams Head of Product Vishal Shah sagte zu Buzzfeed-News: „Simplizität war der treibende Faktor.“ Die App solle etwas entschlackt werden und so Platz für neue Funktionen schaffen. Viele hätten laut Shah diese Funktion ohnehin weder genutzt, noch gekannt.

Verwendete Quellen

Instagram schafft eine Funktion ab und macht die Welt dadurch ein Stück besser
Instagram entfernt diese „Stalking-Funktion“ aus der App

Das könnte dich auch interessieren

Instagram-Messenger „Threads“: Kann Snapchat bald einpacken?
6 Dinge, die man über Instagram wissen sollte
IGTV – Was kann das neue Video-Feature auf Instagram?
Social-Media-Wandel: Instagram verbannt Likes!

Recommended Posts

Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

Jodel AdvertisingWhatsApp mit Facebook verbinden