In News, Social Media Marketing

Ab dem 2. April wird es Google+ nicht mehr geben, so Google LLC. Das ist der Tag, an dem Google+ mit der Löschung persönlicher Inhalte der Nutzer beginnt. Bis dahin sollten Nutzer ihre Daten bestenfalls gesichert haben. Aber aus welchen Gründen müssen wir uns überhaupt zukünftig von Google+ verabschieden?

Was ist Google+ überhaupt?

Bei Google Plus handelt es sich um ein 2011 gegründetes soziales Netzwerk. Die Social-Media-Plattform sollte Facebook Konkurrenz machen. Der Aufbau des Netzwerks ähnelt dem von Facebook sehr und ist demnach eine Alternative für diejenigen, die Facebook nicht nutzen wollen.[

Deshalb wird es Google+ künftig nicht mehr geben

Alle Google+-Accounts und erstellte Google+-Seiten werden am 2. April 2019 geschlossen. Schon ab dem 4. Februar wird die Erstellung neuer Google+-Accounts oder -Seiten nicht mehr möglich sein. Grund dafür ist unter anderem die mangelnde Nutzung der Plattform. 90 Prozent der Besuche sind nicht einmal 5 Sekunden lang. Ein weiterer Aspekt ist das Thema Datenschutz. Durch einen Fehler wurden zu viele Informationen über Nutzer preisgegeben. Zu den Daten gehörten Name, E-Mail-Adresse, Beruf, Geschlecht und Alter. Der Bug wurde im März 2018 entdeckt und behoben. Laut Google waren schätzungsweise um die 500.000 Accounts von diesem Fehler betroffen, siehe auch Caschys Blog.

Wie wird der Löschprozess aussehen?

Wie schon erwähnt, beginnt die Löschung ab dem 2. April 2019 und Neuanmeldungen sind schon ab dem 4. Februar nicht mehr möglich. Alle Inhalte der persönlichen Accounts werden gelöscht. Auch Fotos und Videos in den Google+-Alben und auf den Seiten werden beseitigt. Laut Google wird sich der gesamte Prozess über ein paar Monate erstrecken. Innerhalb dieses Zeitraums werden einige Inhalte, sprich Teile des Google+-Accounts und Inhalte für G-Suite-Kunden, weiterhin aufrufbar sein. Community-Betreiber und Moderatoren sollten bis zur vollständigen Löschung der Online-Plattform ihre Inhalte exportiert haben, so auch Heise Online.

Schon bald wird Google die Google+-Login-Buttons abschalten. In manchen Fällen wird dieser dann mit dem Google-Sign-in-Button ersetzt. Ab dem 2. April startet außerdem die Löschung aller Kommentare in Google+. Für G-Suite-Kunden hingegen bleiben die Accounts vorerst bestehen. Google hat die Schließung von Google+ im Dezember beschlossen und verabschiedete sich mit: „Vielen Dank, dass ihr Google+ zu einem ganz besonderen Ort gemacht hat“.

Daten aus Google+ herunterladen und sichern

Sie können alle Ihre Daten auf Google+, einschließlich Ihrer Google+ Kreise, Communities, Streams und +1-Empfehlungen, gleichzeitig in Form eines Archivs herunterladen. Hier habt ihr die Möglichkeit die Infos einzusehen, wie ihr die Daten herunterladen könnt.


Letzte Beiträge

Kommentar hinterlassen

Start typing and press Enter to search

tiktok-musik-app-netkin-digital-marketinghashtag